Kindergarten St. Franziskus Gengenbach

Kindergarten St. Franziskus

Wenn die Kinder zu uns kommen, ist dies meist der erste große Schritt aus der Familie in eine neue, fremde Umgebung, die zuerst einmal erkundet, kennen gelernt und erforscht werden muss. Wir nehmen die individuellen Bedürfnisse und Ideen der Kinder sehr ernst. Durch Zuwendung und Anerkennung erfahren sie, dass sie erwünscht und wichtig sind und erleben so bedingungsloses Angenommen sein. Wir möchten den Kindern ein Gefühl von Geborgenheit und Vertrauen vermitteln. Dabei berücksichtigen wir ihre eigene Lernweise und ihren individuellen Entwicklungsstand. Immer wieder bestätigen uns die Grundschulen, dass unsere Kinder sehr gut auf das Schulleben vorbereitet sind.

Franziskanerinnen GengenbachTräger unseres Kindergartens ist die Kongregation der Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu in Gengenbach. So ist es für uns wichtig und selbstverständlich, dass der Glaube im Alltag gelebt wird. Für uns beinhaltet eine religiöse Erziehung nicht nur das Erzählen von Geschichten oder das Feiern der Feste. Wir möchten durch gemeinsames Beten, Singen und das Vorleben eines gesunden Sozialverhaltens den Glauben miteinander erweitern und vertiefen.

Geleitet wird der Kindergarten Sankt Franziskus von Anneliese Eckert, ihre Stellvertretung ist Ninda Mock.

Unsere Konzeption

Grundlage für unsere pädagogische Arbeit ist die UN Kinderrechtskonvention, das Sozialgesetzbuch (SGB) VIII, das Kindertagesbetreuungsgesetz (KiTaG) Baden-Württemberg, der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die Baden-Württembergischen Kindergärten und das Leitbild unserer Einrichtung.

Geschichte

1928 wurde der erste katholische Kindergarten der Franziskanerinnen in den heutigen Räumlichkeiten der Kunstwerkstätten auf dem Gelände des Mutterhauses gegründet. Im Jahr 1965 erbaute das Kloster den heutigen Seminarkindergarten neben dem Schulgebäude für angehende Erzieher/Innen. Aus den ursprünglichen zwei Kindergruppen sind mittlerweile fünf Gruppen mit insgesamt 98 Plätzen geworden. Bis 2014 wurde der Kindergarten von Ordensschwestern geleitet. Sowohl dem Träger als auch den Mitarbeiterinnen ist es wichtig, dass der christliche Glaube im Kindergartenalltag spürbar ist und gelebt wird. 2016 wird der nächste Umzug in ein neues Gebäude stattfinden. Im Zuge dessen, wird der Kindergarten einen neuen Namen erhalten: Katholischer Kindergarten St. Franziskus.

Gemeinsames Essen

Kinder essen gemeinsam

Gemeinsames Essen macht allen Spaß

Wir bieten Ihrem Kind an, gemeinsam mit den anderen Mittag zu essen. Die warme, hochwertige Mahlzeit wird in unserer hauseigenen Klosterküche mit ausgewählten frischen, regionalen Produkten zubereitet.

Die Tage an denen Ihr Kind mitessen darf, können Sie frei wählen (Kosten für Kinder von 3 – 6 Jahren: 3,50 Euro; für Kinder von 1 – 3 Jahren: 1,50 Euro).

Qualitässicherung

Die Qualitätssicherung spielt für uns eine sehr große Rolle. Immer wieder überprüfen und reflektieren wir unser Handeln und unsere Arbeit. Damit wollen wir für die Kinder und Eltern immer die beste Qualität für unsere Einrichtung erreichen. Wir entschieden uns für das Qualitätsmanagementsystem Quintessenz. Dieses Qualitätsmanagementsystem umfasst alle Bereiche der Kindergartenarbeit. Nicht nur die pädagogische Arbeit mit den Kindern wird überprüft, sondern auch Bereiche wie die Zusammenarbeit mit den Eltern. Die Öffentlichkeitsarbeit oder die Arbeit mit dem Träger werden genau hinterfragt und auf den aktuellen Stand gebracht.

Unsere Partner

Die wichtigsten Partner für unsere Zusammenarbeit sind die Eltern. Um eine erfolgreiche Bildungsarbeit leisten zu können, ist die Grundvoraussetzung eine gute und vertrauensvolle Basis zwischen Eltern und Erzieher. Neben den Eltern haben wir weitere wichtige Menschen und Institutionen, die uns in unserer Arbeit unterstützen und begleiten wie beispielsweise die Grundschulen, Kontaktstellen, ehrenamtliche Mitarbeiter etc.